zurück

„Hoy“: Die Dielen-Fliese von Nordceram

Das neue Feinsteinzeug „Hoy“ von Nordceram erinnert rundherum an Holz: Format, Optik und sogar die Oberfläche sind Dielen nachempfunden. Dabei hilft die neue Veredelungstechnik „Rocker“. (Foto: Nordceram)

„Hoy“ von Nordceram (Foto: Nordceram)
„Hoy“ ist in vier Farben auf dem Markt. (Foto: Nordceram)

Mit „Hoy“ stellt der Bremerhavener Feinsteinzeughersteller Nordceram eine weitere keramische Interpretation des Themas Holz vor. Mit dem Format von 20 x 120 Zentimeter geht „Hoy“ gezielt in die für Holzdielen typische Größe. Das durchgefärbte und rektifizierte Feinsteinzeug soll Kunden mit der einer Holzmaserung perfekt nachempfundenen Oberfläche überzeugen. Mehr noch: Zu den optisch wahrnehmbaren Vorzügen dieser Produktneuheit kommen die haptischen Qualitäten der Fliesenoberfläche. Denn bei „Hoy“ wurde erstmals die Veredelungstechnik „Rocker“ eingesetzt. Damit präsentiert Nordceram die nächste Generation der keramischen Oberflächen, denn diese neue Technologie im Bereich der Dekoration ermöglicht eine Kombination des bislang eindimensionalen, glatten Digitaldrucks mit einem Relief. Das Ergebnis: eine Fliese mit optischer und gleichzeitig haptischer Tiefe.

„Hoy“ gibt es in den vier Farben Hellgrau, Beige, Braun und Dunkelbraun. Abgerundet wird die Serie durch abgestimmte Formteile, Sockel und Mosaiken. Besonderheit sind die sogenannten „Cementine“-Dekoreinleger im Format 20 x 20 Zentimeter in Blau und Cotto. Zu jeder der beiden Farben bietet Nordceram neun unterschiedliche Motive.

www.nordceram.de

16.09.2019

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.