zurück

Webinar: Hilfspakete nutzen – Fördersummen richtig berechnen

Wie viel Geld steht mir zu? Eignen sich alle Soforthilfeprogramme gleich gut? Welche Unterlagen brauche ich und wie stelle ich den Antrag schnell? Diese Fragen beantwortet der Fördermittel-Experte Michael G. Wandt in einem zweistündigen Webinar. (Foto: Alexas Fotos/Pixabay)

Symbolbild REchenschieber (Foto: Alexas Fotos/Pixabay)
Fördersummen für Anträge richtig berechnen ist ein Thema des Webinars mit Fördermittelexperte Michael G. Wandt. (Foto: Alexas Fotos/Pixabay)

Das Webinar der Fachzeitschrift Baustoffmarkt der Rudolf Müller Mediengruppe gibt einen kompakten Überblick über die Sonderprogramme und Hilfspakete und vermittelt, welche davon optimal für Sie geeignet sind. Außerdem zeigt Ihnen unser Referent, welche Fehler Sie unbedingt vermeiden sollten, damit Sie Zuschüsse nicht (mit Zinsen) zurückzahlen müssen oder Sie sich gar dem Vorwurf des Subventionsbetrugs aussetzen.

Im Webinar geht es um folgende Themen:

  • Nicht rückzahlbare Soforthilfen: Berechnung der Fördergrenzen
  • Eigenkapitalstärkung durch die öffentliche Hand: Wie viel Eigenkapital ist genug?
  • Schnellkredit der KfW mit bis zu 100% KfW Absicherung: Wie viel Liquidität bekomme ich?
  • Die Kehrseite der Corona-Soforthilfen: So vermeiden Sie die Rückzahlung (mit Zinsen) und juristischen Ärger

Datum: 19.05.2020
Uhrzeit: 11:00 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Kosten: 69,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer
Anmeldeschluss: 18.05.2020

Der Referent Michael D. G. Wandt ist Diplomingenieur Maschinenbau, Diplomkaufmann, Vermögensberater VWA, Innovationsmanager (IHK) und Lehrbeauftragter zur Ausbildung zum „Fördermittelberater“ an der FH Kaiserslautern, Vorsitzender des Fachverbands Finanzierung im BDU, Buchautor zu vielen Themen der Unternehmensfinanzierung und Förderung sowie Direktor Fördermittelmanagement WABECO Fördermittelberatung BDU. Er begleitet KMU seit über 30 Jahren beim Finden und Nutzen öffentlicher Förderprogramme.

Nach Abschluss des Webinars erhalten Sie Handouts per E-Mail. Den Zugang zum Webinar bekommen Sie per Link. Die einzigen technischen Voraussetzungen sind ein aktueller Browser (Firefox mit Flash Plugin), Audioausgang für Kopfhörer oder Lautsprecher.

Hier können Sie sich für das Webinar anmelden

07.05.2020