zurück

Handwerker Radio – der erste Radiosender für Handwerker

Der erste Radiosender für Handwerker geht zum Tag des Handwerks am 15. September 2018 „on Air“. Das „Handwerker Radio“ startet als Internet-Sender und ist der erste Sender, der speziell die Zielgruppe Handwerker anspricht.

Handwerker Radio
Am 15. September geht das Handwerker Radio „on air“. (Grafik: Handwerker Radio)

„Wir wollen Handwerkern authentisch auf Augenhöhe die Inhalte bieten, die sie bewegen – natürlich bei top Unterhaltung“, sagt Marco Candido, der Erfinder und Initiator des Handwerker Radios. Candido kennt die „Szene“: Bevor er Radiomacher wurde, arbeitete mehr als 20 Jahre bei Würth. Dort sammelte er nicht nur Erfahrungen im Handwerk, sondern baute sich ein Netzwerk auf, das er als „sehr hilfreich“ für den Start des Senders bezeichnet.

Gesendet wird 24 Stunden am Tag und an sieben Tagen der Woche. Neben aktueller Musikauswahl, Nachrichten, Wetter und unterschiedlichen Musikgenres, die jeweils am Abend laufen, drehen sich die redaktionellen Inhalte natürlich ums Handwerk. Tipps, Anwendungshilfen und Problemlöser für jedes Gewerk und die Werkstatt sind genauso dabei, wie News und Trends aus den Branchen. Auch Themen wie Aus- und Weiterbildung, Fachkräfte im Handwerk und der Arbeitsschutz stehen im Fokus des Programms. Natürlich dürfen eine gesunde Portion an Comedy und auch Hörermusikwünsche nicht fehlen.

Empfangen, so die Macher des Handwerker Radios, könne jeder den Sender über die Webseite www.handwerker-radio.de , die geläufigen Radio-Aggregatoren, wie zum Beispiel www.radio.de und bald auch über eine App. Mit modernen Baustellenradios, Autoradios und Bluetooth-Lautsprechern in Verbindung mit mobilen Endgeräten kann das Handwerker Radio also überall empfangen werden – Voraussetzung ist natürlich Internet-Empfang. Für potenzielle Content- und Werbepartner könnte das Handwerker Radio vor allem dann hochinteressant werden, wenn es den Machern tatsächlich gelingt, viele deutschsprachige Handwerker zu erreichen – als zielgruppenorientierter Sender wären die Streuverluste gering.

www.handwerker-radio.de

11.09.2018

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.