zurück

Hagebau: Aufbruchstimmung beim Zukunftskonvent

Die Hagebau Unternehmensgruppe stellt sich für die Zukunft auf: Bei einem Zukunftskonvent in Bonn einigten sich rund 300 Gesellschafter und 100 Mitarbeiter der Zentrale auf den sogenannten „Soltauer Weg“ – die Richtung, die das Unternehmen zukünftig einschlagen will. (Foto: Hagebau/Sebastian H. Schroeder)

Hagebau-Zukunftskonvent in Bonn
Über 300 Gesellschafter nahmen am Zukunftskonvent im Alten Plenarsaal in Bonn teil. (Foto: Hagebau/Sebastian H. Schroeder)

Start der neuen Ausrichtung war die Wahl des Aufsichtsratsvorsitzeden Johannes Schuller 2016, vergangenes Jahr wurde bereits die Zukunftsinitiative „Hagebau X“ gegründet. Kern des „Soltauer Wegs“ ist der „New Deal“: eine neue Haltung dazu, wie die 300 Gesellschafter mit der Zentrale in Soltau künftig zusammenarbeiten wollen. „Der New Deal bedeutet, dass wir uns auf die Werte unserer Gründungsväter besinnen: Die Hagebau ist nicht nur eine Handelsgesellschaft, sondern vor allem eine Handlungsgemeinschaft“, ist Johannes Schuller, Vorsitzender des Aufsichtsrats, überzeugt. „Der Markt wartet nicht auf uns. Unternehmen, die jetzt nicht handeln, werden es schwer haben – oder nicht überleben. Die Hagebau kümmert sich deshalb heute aus einer starken Position heraus um das Morgen“, betont Jan Buck-Emden, Vorsitzender der Geschäftsführung, die Dringlichkeit dieses neuen, alten Miteinanders.

Ideen schnell planen und umsetzen

Der Fokus des Zukunftskonvents lag auf der Analyse der aktuellen Markt- und Wettbewerbssituation und auf der Strategie für die kommenden Jahre. Stefan Sandor, Gesellschafter des Baucentrums Cronrath und Mitinitiator des „New Deals“, beschreibt den Vorteil der Hagebau-Gruppe: „Wir sind gleichzeitig Start-up, Mittelstand und Konzern: Wir erfinden ein Konzept, testen es – und rollen es bei Erfolg in der Fläche aus.“

Aktuelle Themen in der Unternehmensgruppe sind die Weiterentwicklung der IT und die Projekte auf den Weg zu bringen, die im Rahmen der Initiative „Hagebau X“ oder auf dem Zukunftskonvent erarbeitet wurden.

www.hagebau.com

22.04.2019

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.