zurück

Grundwissen: Die Bauendreinigung nach der Fliesenverlegung

Die Bauendreinigung, auch Bauschlussreinigung und Erstreinigung genannt, erfolgt unmittelbar nach Verlegung und Verfugung des keramischen Fliesenbodens. Diese Reinigung sollte fachmännisch vom Fliesenverleger vorgenommen werden. Deshalb sollte die Bauendreinigung bei Fliesenarbeiten immer mit in der Ausschreibung stehen. (Foto: Finalit)

bauendreinigung
Foto: Finalit

Die häufigsten Schäden bei Fliesenverlegungen stehen in Zusammenhang mit einer nicht oder nicht sachgemäß durchgeführten sogenannten Bauendreinigung. Deshalb sollte neben den Gebrauchsanweisungen auf den verwendeten Produkten und den Angaben des Fliesenherstellers Folgendes beachtet werden:

Zementschleier, Fliesen, Reinigung
Foto: Haeffner

  • Der lose, grobe Schmutz wird am besten gekehrt oder gesaugt.
  • Zementschleier, Kalkablagerungen, Seifenrückstände sowie weitere mineralische Verschmutzungen mit einem gründlichen Nassprogramm beseitigen. Hierbei wässert man Fliesen und Fugen vor, bringt die Reinigungslösung auf und reinigt den Boden z.B. mit einem Mikrofasermopp. Danach die dadurch entstandene Schmutzflotte aufsaugen und die Fliesen mit klarem Wasser abspülen.
  • Zementschleierentferner sind saure Reinigungsprodukte. Fugen auf Zementbasis müssen daher unbedingt vorher gewässert und nach der Reinigung gründlich mit klarem Wasser abgespült oder gegebenenfalls neutralisiert werden. Zur Reinigung und Pflege von Fugen.
  • Rückstände von Fugenzusatzmitteln (entstehender Schleier durch Kunststoffanteile in Sonderfugen wie Flexfugen) müssen ebenfalls schonend aber restlos bei der Erstreinigung entfernt werden. Die passenden Reinigungsmittel befinden sich im Bereich Produkte.
Nach der Bauendreinigung sollen die Oberflächen frei vom Handwerkerschmutz und Bauteilen, von Schutzfolien und Etiketten sein; außerdem soll die Fliesen staub-, wischspuren- und schlierenfrei sein.

Zementschleierentferner: Vorsicht bei Natursteinen!

RG-RP-Bauend-Bauendreinigung-nach-der-Fliesenverlegung_Keramik-Naturstein
Foto: Zillgens Dienstleistungen Reinigungs- & Pflegetechnik für Keramik + Naturstein

Einige Gesteinsarten sind säureempfindlich, ihre Oberflächen können durch einen sauren Zementschleierentferner beschädigt werden. Vor dem Verlegen sollte deshalb eine Probe gemacht werden und wie bei allen Vorgängen vor allem die Hinweise des Herstellers beachtet werden.
Die Bauschlussreinigung von Naturstein darf nicht mit denselben Mitteln und Methoden ausgeführt werden.

Mehr zur Reinigung und Pflege von Naturstein.

Poliertes Feinsteinzeug

Imprägnierung, Feinsteinzeug, Bauendreinigung
Poliertes Feinsteinzeug sollte nach der Bauendreinigung imprägniert werden.

Poliertes Feinsteinzeug sollte nach der Bauendreinigung imprägniert werden. Eine einmalige Durchführung verbessert die Pflegeleichtigkeit; Flecken von Schmutz, Öl und gefärbten Flüssigkeiten werden dadurch erheblich leichter entfernt. Mehr zur Reinigung und Pflege von Feinsteinzeug.

Bewährte Reinigungsmittel befinden sich im Bereich Produkte.

10.04.2017