zurück

Gerüche: Ursache, Quellen und Sanierung

Wie entstehen Gerüche in Innenräumen? Was können Quellen sein und wie sollte saniert werden? Band 8 der Schriftenreihe „Gebäudeschadstoffe und Innenraumluft“ widmet sich diesem Schwerpunkt. (Abb: Rudolf Müller Verlagsgesellschaft)

Gebäudeschadstoffe und Innenraumluft  (Abb.: Rudolf Müller Verlagsgesellschaft)
In Band 8 der Schriftenreihe geht es um Ursachen, Quellen und Sanierungsmöglichkeiten bei Gerüchen im Innenraum. (Abb.: Rudolf Müller Verlagsgesellschaft)

Beispielfälle aus der Sachverständigenpraxis geben einen Überblick über die Vielfalt von Ursachen, Quellen und Sanierungsmöglichkeiten bei Gerüchen im Innenraum. Außerdem gibt es Checklisten zu Arbeiten an schadstoffbelasteten baulichen und technischen Anlagen als Fortsetzung zu jenen in Band 7 zu Baustellenvorbereitung und -sicherung. Ein Beitrag zeigt am Beispiel des komplexen Bauteils Dach, wie wichtig die Probenahme durch ausgewiesene Sachverständige ist. Band 8 greift damit aktuelle, teils kontrovers diskutierte Themen auf, vermittelt die Expertise anhand konkreter Beispielfälle aus dem Sachverständigenalltag und erläutert Einflussfaktoren und Prozesse im Material, die im Zusammenhang mit Störgerüchen bei textilen Bodenbelägen stehen können.

Die Schriftenreihe „Gebäudeschadstoffe und Innenraumluft“ informiert umfassend über die Erkennung, Bewertung, Beseitigung und Vermeidung von Schadstoffen in Bauteilen und in der Raumluft. Sie erscheint dreimal jährlich und wendet sich primär an Sachverständige, Planer, ausführende Bauunternehmen, Bauämter, Juristen und Bauherren.

Mehr Informationen rund um Gebäudeschadstoffe gibt es online unter www.schadstoff-kompass.de.

Band 8 und alle vorigen Bände sind zu beziehen über den Rudolf Müller Verlag.

www.baufachmedien.de

10.09.2019

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.