zurück

Gastronomie-Zentrum Margraf: Augenweide in Marmor

Das italienische Natursteinunternehmen Margraf eröffnet an seinem Sitz unweit von Vicenza ein Gastronomie-Zentrum mit Gourmet-Restaurant, Bar und Kongress-Räumlichkeiten. Während die niveauvolle Küche den Gaumen erfreut, ziehen die Marmorverkleidungen aus eigener Produktion drinnen und draußen die Blicke von Natursteinfreunden auf sich. (Fotos: Margraf)

Gastronomie-Zentrum von Margraf bei Vicenza (Foto: Margraf)
Kräftige Farbtöne wie zum Beispiel Grün und der Marmor-Boden in stilisiertem Fischgrätmuster prägen die Inneneinrichtung des Gourmet-Restaurants. (Alle Fotos: Margraf)

Bereits von Weitem ist das Gebäude durch seine originell geschwungene Fassade aus Marmor auszumachen. Im Inneren wird der Gast von außergewöhnlichen Bodenbelägen und Wandverkleidungen aus Marmor empfangen.

Das Interior Design des italienischen Architekten Massimiliano Corsi von dem Büro Artè Soluzioni D´Arredo präsentiert sich in aktuellen Zusammenstellungen aus leuchtenden Farben wie Grün und Blau sowie Metallaccessoires aus Messing. Naturmaterialien wie Holz ergänzen den Materialmix, der ganz durch Marmor geprägt wird.

Neben dem exklusiv vertriebenen „Fior di Pesco Carnico“ wurden hier unter anderem der „Nero Marquinia“ und der dekorative „Luminous“ aus Angola an prominenter Stelle eingebaut. Der Bodenbelag im Restaurant wurde aus fünf Materialien als stilisiertes Fischgrätmuster komponiert.

Das Restaurant und die Bar werden von einem namhaften professionellen Betreiber geführt und sind für alle Besucher geöffnet.

Für Steinliebhaber ist die Adresse eine Augenweide, für Margraf eine Referenz ganz nach „eigenem Geschmack“.

Lesen Sie mehr zu diesem spannenden Projekt in Ausgabe 3/2021 von F+P Fliesen und Platten!

www.margraf.it

20.02.2021

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.