zurück

Freiraum GmbH: Online-Kongress für das Handwerk

Ende August hat die Freiraum GmbH ihren ersten Online-Kongress rund um das Handwerk mit über 500 Teilnehmern gestartet. In kompakten Video-Vorträgen von je 20 Minuten bringen Experten aus dem Handwerk jeweils aktuelle Themen auf den Punkt. Mit einem Vollzugang kann man die Online-Vorträge bis zum 20. August 2019 nutzen. (Screenshot online-kongress.memomeister.com)

Screenshot Online-Kongress Memomeister
Kongress mal anders: Beim MemoMeister Online-Kongress kann man sich die Vorträge am PC, Tablet oder Smartphone anschauen. (Screenshot online-kongress.memomeister.com)

Die zentralen Fragen des Kongresses lauten:

  • Wie kann ich betriebliche Veränderungen souverän und nachhaltig gestalten?
  • Was kann ich tun, um meine Mitarbeiter langfristig zu begeistern und zu motivieren?
  • Wie begegnen meine Handwerkskollegen den digitalen Herausforderungen in meiner Branche?
  • Was muss ich jetzt tun, um mich auch in Zukunft erfolgreich am Markt positionieren zu können?

Neben professionellen Rednern und Coaches stellen in diesem Online-Kongress auch Handwerksunternehmer ihr Wissen zur Verfügung. Sie berichten über eigene Erfahrungen, zum Beispiel über den Einsatz von digitalen Werkzeugen oder über Kundenbindung mit Hilfe sozialer Medien. Vortragstitel wie „Internet und Social Media in der Mitarbeitergewinnung nutzen“, „So übernimmst du den Familienbetrieb“ oder „Digitalisierung ist KEINE Chefsache“ zeigen, dass sich die Vorträge mit aktuellen Themenfeldern befassen. Nach jedem Vortrag erhalten die Teilnehmer konkrete Tipps für die Umsetzung, Checklisten oder unterstützende Materialien, die sie sofort in ihrem Betrieb einsetzen können.

Veranstalter des Online-Kongresses ist die Freiraum GmbH, ein Stuttgarter Startup, das die Kommunikations- und Organisationssoftware MemoMeister entwickelt und vertreibt. „Mit diesem Format möchten wir neue Impulse, Konzepte und hilfreiche Werkzeuge teilen, die Unternehmer im Handwerk weiterbringen ohne den laufenden Betrieb dafür unterbrechen zu müssen“, so Achim Maisenbacher, Gründer von MemoMeister und Mitreferent beim Online-Kongress. Der Moderator der Veranstaltung, der bekannte Trainer Thorsten Moortz, beschreibt den Kongress so: „In unserem Online-Kongress konnten wir zeigen, dass das Handwerk nicht nur thematisch auf dem modernsten Wissensstand ist. Wir konnten auch beweisen, dass das Handwerk modernste Formen der Wissensvermittlung mit Begeisterung aufgenommen hat.”

Die Vorteile eines so angelegten „Kongresses“ liegen auf der Hand: Ob in der Mittagspause im Büro oder gemütlich daheim auf dem Sofa – alle Vorträge können jederzeit und überall angeschaut werden. Einzige Voraussetzung: Ein PC, Smartphone oder Laptop mit Internetzugang. Dadurch entfallen lange Anfahrten, hohe Reisekosten und Hotelgebühren. Dem gewichtigsten Nachteil des Online-Formats – keinen direkten Austausch mit Kollegen zu haben – begegnet die Macher mit Live –Videostammtischen: Bei diesen Stammtischen können bis zu 65 Handwerker in einem Online-Videochat gemeinsam diskutieren, ihre Fragen direkt an die Referenten stellen und sich mit Kollegen austauschen. Interessenten können auch jetzt noch einsteigen, da der Kongress neben den bestehenden Inhalten auch durchgehend neue Impulse erhält und sich weiterentwickelt.

online-kongress.memomeister.com

www.freiraum.xyz

30.10.2018

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.