zurück

Dicht ist dicht

Bei der Verlegung von keramischen Fliesen und Naturwerksteinen im Außenbereich bietet ein kapillarpassives Mörtelgefüge deutliche Vorteile. Damit lassen sich komplett wasserundurchlässige Flächen mit sehr hohem Haftverbund erstellen. Dadurch ist gewährleistet, dass die Flächen lange Zeit schön und vor allem schadenfrei bleiben. (Foto: Strasser)

Dicht ist dicht
Damit die Terrasse genauso lange schön bleibt wie die Flächen im Wohnzimmer, empfiehlt sich auch im Außenbereich zum Verlegen von Fliesen und Naturwerksteinen der Einsatz von kapillarpassiven Verlegemörteln und Estrichen. (Foto: Strasser)

Die Terrasse: Für die Bauherrenfamilie ist sie der Inbegriff für die Verknüpfung der eigenen vier Wände mit der großen weiten Welt, für Fliesenleger war sie bisher allerdings mehr Fluch als Segen. Denn da Fliesen- und Naturwerksteinbeläge im Außenbereich permanent unterschiedlichen Temperatur- und Wettereinflüssen ausgesetzt werden, sind Schäden fast schon vorprogrammiert. Kein Wunder also, dass sich viele Fliesenlegerprofis lieber auf das stressfreie Verlegen im Innenbereich konzentrieren und auf die Problemzonen wie Balkone oder Terrassen verzichten.

Den vollständigen Artikel können Abonnenten über die untenstehende Download-Funktion herunterladen. 

28.02.2020

Dicht ist dicht

Bei der Verlegung von keramischen Fliesen und Naturwerksteinen im Außenbereich bietet ein kapillarpassives Mörtelgefüge deutliche Vorteile. Damit lassen sich komplett wasserundurchlässige Flächen mit sehr hohem Haftverbund erstellen. Dadurch ist gewährleistet, dass die Flächen lange Zeit schön und vor allem schadenfrei bleiben.

Jetzt downloaden!
Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.