zurück

Schaufenster Italien: Eine kleine Fliesen-Auswahl

Betonoptik, Terrrazzo-Tradition oder Natursteinlook – verbunden mit Keramik. Das ist keine bahnbrechende Neuerung in der Fliesenherstellung, dennoch stellen wir Ihnen mal wieder ein paar Serien aus Italien gebündelt vor. (Foto: Fondovalle)

Fliesenhersteller, Italien, Fliesen, Serie
Die Oberfläche von „Ciment” – im Bild der Rostton „Ruggine” – zeigt eine schimmernde Oberfläche. (Foto: Settecento)

Urban und rustikal
Das Multiformat-Programm für Boden und Wand „Ciment“ von Settecento verbindet zwei Optiktrends der Fliesenwelt: Die Oberfläche variiert zwischen einem industriellen Sichtbetonlook und metallischen Reflexen. Dies macht die schimmernde Verkleidung zu einem modernen Produkt, das aus der rustikalen Kantenführung einen Hauch von Ländlichem aufweist. Die Farben sind in den Ausführungen Weiß, Grau und Schwarz konventionell gehalten und werden durch den leidenschaftlichen Rostton („Ruggine“) ergänzt.

Die Formate umfassen die Größen 48 x 96 Zentimeter plus Unterformat, 32 x 32 und 32 x 48 Zentimeter sowie ein Sechseck in 40,9 x 47,2 Zentimeter und ein kleines Quadrat in 15,5 x 15,5 Zentimeter.

www.settecento.com

Fliesenhersteller, Italien, Fliesen, Serie
Die Ausführung „Shards“ von Fondovalle hat eine glänzende Oberfläche. (Foto: Fondovalle)

Terrazzo als Vorbild
Das Produkt „Shards“ ist eine moderne Lesart der italienischen Terrazzo-Tradition. Die historische Verlegetechnik, bei der Stein- und Marmorstücke in einem Zement-Kalk-Bett eingestreut werden, bildete den Ausgangspunkt für die Entwicklung der neuen Kollektion des Unternehmens Fondovalle. „Shards“ gibt es in den beiden Ausführungen „Small“ und „Large“, die sich durch die Größe der „eingestreuten“ Gesteinsfragmente unterscheiden und daraus eine jeweils eigene Ausstrahlung beziehen. So eignet sich die Version „Small“ für minimalistische Gestaltungen, während „Large“ eine eher luxuriöse und skulpturale Grafik zeigt.

Beide Varianten sind in Weiß, Grau und Schwarz im rektifizierten Format 120 x 120 Zentimeter in 6,5 Millimeter Dicke im Programm. Die Version „Large“ weist eine glänzende Oberfläche auf (PEI 4), während „Small“ in Natur rutschsicher bis R 10 B ist (PEI 5).

www.fondovalle.it

Fliesenhersteller, Italien, Fliesen, Serie
Das Produkt „Evostone“ in der Farbe „Natural“. (Foto: Unikomstarker)

Steine: modern oder traditionell
Tiefe Texturen und aktuelle Farben kennzeichnen die Oberflächen der neuen Kollektion „Evostone“ von Unikom Starker. Das Material fand Inspiration in der Welt der Natursteine und fügt sich optisch sowohl in moderne Interieurs als auch in eine ältere Bausubstanz ein. Die Farbskala dekliniert sechs Töne mit aktuellen Eindrücken: Diese reichen von kreidefarbigen Versionen in Hell, über warme Grautöne bis hin zu staubigem Schwarz. Die Grafiken der Fliesen weisen nach Aussage des Unternehmens leichte Variierungen auf.

Die rektifizierten Formate gibt es in den Abmessungen 60 x 119,5 Zentimeter – dieses auch in der Outdoor-Version „Grip“ –, 60 x 60 sowie 30 x 60 Zentimeter und 80 x 80 Zentimeter nebst Unterformat. Die Oberfläche ist rutschsicher bis R 10 A + B. Für die Ausführung „Grip“ ist R 12 A + B + C angegeben. Deko-Elemente und Formteile ergänzen das Programm.

www.unicomstarker.com  

Fliesenhersteller, Italien, Fliesen, Serie
„Storm“ im Farbton „Mud“ in 120 x 120 Zentimeter kombiniert mit der Holznachbildung „Legend“ in der Ausführung „Havana“ (Foto: ABK Group)

Maserungen und Kontraste
Die Kollektion „Storm“ des Herstellers Ariana (ABK Group) soll „die Kraft des Natursteins mit der Innovation der Keramik“ vereinen. Vorlage des neuen Programms ist der spanische Kalkstein Pulpis. „Storm“ reproduziert das natürliche Vorbild auf einem Scherben aus Feinsteinzug in R 10 unter Einsatz digital aufgetragener Glasuren. Diese schaffen eine ausgeprägte Tiefenwirkung, die die Quarzeinschlüsse des Sedimentgesteins optisch zur Geltung bringt. Die Farbpalette der Kollektion umfasst die Ausführungen „Mud“ – wie der originale Stein –, „Grey“, „Sand“ und „White“.

Größtes Format ist die Abmessung 120 x 120 Zentimeter. Dieselbe Kantenlänge gibt es in den zwei Breiten 60 und 30 Zentimeter. Hinzu kommt die Abmessung 60 x 60 Zentimeter plus Unterformat sowie 80 x 80 Zentimeter. Für Außenbereiche ist eine Version in zwei Zentimetern Stärke und R 11/A + B + C in 60 x 120 Zentimetern im Programm.

www.ariana.it

Fliesenhersteller, Italien, Fliesen, Serie
Die originellen Mosaikelemente – im Bild „ Hex Yellow” in „Smoke” – sollen die Ausdruckskraft von „Boost“ erweitern. (Foto: Atlas Concorde)

Industrieller Schick, eigener Stil
Die Kollektion „Boost“ von Atlas Concorde ist Ausdruck eines urbanen Lebensgefühls, das die minimalistische Seite des Sichtbetons überwindet und Raum für einen eigenen Stil eröffnet. Die Kollektion beinhaltet Fliesen aus Feinsteinzeug für den Boden und keramische Wandverkleidungen in Steingut auf weißem Scherben. Die Oberfläche der Fliesen entspricht gespachteltem Sichtbeton. Die Farb der Kollektion: „White“, Pearl“, „Smoke“, „Grey“ und „Tarmac“. Im Wandprogramm kommt ein sinnlicher Rotton hinzu.

Zu den sehr umfangreichen Bodenformaten – jeweils in R 10 A + B – gehören die Abmessungen 120 x 240, 120 x 120 sowie 60 x 60 Zentimeter plus Unterformat. Dazu kommen die Größen 75 x 150 Zentimeter nebst Unterformat und 45 x 90 Zentimeter. In der Ausführung R 9 erweitert die Abmessung 120 x 278 Zentimeter in sechs Millimetern Dicke das Programm. Jeweils in R 11 A + B + C umfasst die Kollektion die Version „Grip“ in neun Millimeter sowie ein Produkt in 20 Millimeter Dicke, jeweils in 120 x 120 Zentimetern. Die Grundfliesen für die Wand messen 40 x 80 Zentimeter (8,5 Millimeter). Sie werden ergänzt durch dekorative Elemente in 3D-Optik (40 x 80 Zentimeter/zehn Millimeter) und vielfältige Mosaik- und Brick-Module.

www.atlasconcorde.it

02.07.2019

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.