zurück

Fliesen Pfalzer: Klein und Fein

55 Quadratmeter sind in der Tat wenig Fläche für eine Ausstellung, die die Fliesenvielfalt am Markt zeigen soll. Doch Tobias Pfalzer junior beweist mit Fliesen Pfalzer, dass es nicht auf die Größe der Ausstellungsfläche ankommt. (Fotos: insiderwerk)

Fliesen Pfalzer
Der Beratungstisch steht im Mittelpunkt bei Fliesen Pfalzer. (Fotos: insiderwerk)

Durch die einheitlich weißen Möbel erhält der Raum eine klare, helle Struktur. Wandflächen und Möbel verschmelzen, so dass die Produkte in ihren Farben, Texturen und Strukturen wirken können.

Da die Beratung im Mittelpunkt von Tobias Pfalzers Arbeit steht, wählten wir von insiderwerk als Herzstück der Ausstellung einen großen Ateliertisch mit einem Schrank als Unterbau. In diesem können Fliesen aufbewahrt werden.

An der Stirnwand des Tischs ist ein LCD Fernseher angebracht, an dem Referenzprojekte, Verlegemöglichkeiten der Fliesen und Materialkombinationen virtuell präsentiert werden können. Vom Tisch aus sind alle Bevorratungsschränke gut erreichbar ohne einengend zu wirken.

Fliesen Pfalzer2
Klarheit und Helligkeit lassen die Ausstellung größer wirken.

Um optisch die Großzügigkeit des Raums zu unterstreichen, wählten wir großformatige, beigefarbene Bodenfliesen. An der Fensterseite der Ausstellung wurde ein Präsentationspodest installiert auf dem die Fliesen einzeln präsentiert werden. Die unterschiedlichen Fliesenformate und -farben können hier ansprechend neben- oder hintereinander angeordnet werden.

Zur Aufwertung des Raums wurden zwischen den Fenstern Riemchenflächen eingesetzt. Sie setzen optische Highlights im Raum und demonstrieren den Besuchern der Ausstellung, wie eine exklusive Wandgestaltung durch Fliesen aussehen kann.

Tobias Pfalzer junior verfolgt den Plan, seine Ausstellung zu erweitern. Wir sind gespannt auf die wachsende Ausstellung.

Noch mehr Artikel zur Ausstellungsplanung

04.09.2013