zurück

Einfach saniert

Wie komme ich zu einem perfekten Untergrund bei der Altbausanierung und beim Bauen im Bestand? Der Fachbeitrag zeigt Lösungswege, die auch bei schwierigen Untergrundverhältnissen, bei zeitbedrängten Arbeiten und bei statisch nicht höher belastbaren Unterkonstruktionen funktionieren. (Foto: PCI)

Rissbildung, Sanierung, Spachtelmasse, Untergrundvorbereitung
Auf nahezu allen alten kritischen Untergründen kann der Verarbeiter mit einem Sanierungs-Verbundsystem wieder einen verlegefähigen Untergrund herstellen. (Foto: PCI)

Der im Bauwesen inzwischen bedeutendste und weiter wachsende Bereich Sanierung/Renovierung birgt für alle Baubeteiligten viele anspruchsvolle Herausforderungen. Oft werden bei Haussanierungen die veralteten Grundrisse nicht mehr gewünscht. Räume sollen an die heutigen, eher offenen Wohnbedürfnisse angepasst und entsprechend umgebaut beziehungsweise modernisiert werden. Bei diesen planerischen Umbaumaßnahmen werden oft komplette Wände entfernt, und auch ein Austausch der alten Beläge kann aus technischen oder optischen Gründen erfolgen.

Den vollständigen Artikel können Abonnenten über die untenstehende Download-Funktion herunterladen.

05.10.2018

Einfach saniert

Wie komme ich zu einem perfekten Untergrund bei der Altbausanierung und beim Bauen im Bestand? Der Fachbeitrag zeigt Lösungswege, die auch bei schwierigen Untergrundverhältnissen, bei zeitbedrängten Arbeiten und bei statisch nicht höher belastbaren Unterkonstruktionen funktionieren.

Jetzt downloaden!
Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.