zurück

Ecken-Diener: Saubere Lösung für Flieseninnenecken

Die besten Ideen kommen aus der Praxis: Andreas Diener, selbstständiger Fliesenleger, hat ein kleines Bauteil entwickelt, mit dem ein großes Problem gelöst wird: Mit seinem "Ecken-Diener" können Flieseninnenecken als formschöne Rundung sauber ausgeführt werden. Schmutz und Seifenrückstände in den Ecken sind damit wesentlich schneller zu entfernen. (Foto: Fliesen Diener)

Ecken-Diener, Fernsehsendung, ProSieben, Eck-Bauteil
Ermöglicht saubere Innenecken: Der Ecken-Diener. (Foto: Fliesen Diener)

Andreas Diener hat sich schon lange an den unschönen, verfärbten Ecken in Bädern gestört. Bisher werden geflieste Innenecken standardmäßig mit Silikon versiegelt. Diese bewährte Praxis hat allerdings den Nachteil, dass sich gerade hier besonders rasch Schmutz und Seifenrückstände ablagern. Die Folge: Hässliche, unhygienische Verfärbungen, die sofort ins Auge stechen und den Anschein von mangelnder Reinigung entstehen lassen.

Rundung statt Ecke

Da Diener keine passende Lösung auf dem Markt fand, entwickelte er mit viel Eigeninitiative selbst eine Lösung: Den Ecken-Diener. Damit wird aus der Innenecke in Bad, WC und Küche eine formschöne Rundung, die weniger Schmutz aufnimmt und wesentlich einfacher sauber zu halten ist. Das aus Edelstahl gefertigte Eck-Bauteil wird dazu einfach in die noch unbearbeitete Silikonfuge in den Innenecken eingedrückt. Es ergibt sich dadurch keine winkelförmige Ecke mehr, sondern eine formschöne Eckenfläche, die einfach gründlich gereinigt werden kann. Das passgenaue Bauteil fügt sich exakt in die Innenecke ein, der auf Hochglanz polierte Edelstahl wirkt elegant und sauber zugleich.

Kosten bei der Reinigung reduzieren

Doch nicht nur die Optik gewinnt, auch der Betreiber des Gebäudes: Denn der Aufwand für zum Beispiel die Badreinigung wird merklich reduziert. Andreas Diener hat dazu eine Vergleichsrechnung aufgestellt: Pro Bad kann danach 1 Minute beider Reinigung eingespart werden. Nicht viel, doch bei einem Hotel mit 50 Zimmern wären das bereits 50 Minuten pro Tag oder bei 250 Belegungstagen 200 Stunden pro Jahr.

Ab Mitte August verfügbar

Der "Ecken Diener" geht Mitte August 2012 in Produktion. Vorerst wird das Bauteil im Internet-Shop auf der Website des Fliesenfachbetriebs Diener vertrieben. Für Andreas Diener aber noch nicht die optimale Lösung er sucht noch einen starken Vertriebspartner.

Die Redaktion von "Fliesen & Platten" wird die Entwicklung weiter verfolgen und in einer der nächsten Druckausgaben ausführlicher über den "Ecken-Diener" berichten.

www.fliesen-diener.at

31.07.2012

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.