zurück

Cordless Alliance System mit neuen Partnern

Ein Akku für Maschinen unterschiedlicher Hersteller: Das ist die Idee des Cordless Alliance Systems (CAS). Jetzt sind drei weitere Hersteller dazugekommen, deren Geräte mit dem herstellerübergreifend einsetzbaren Akku ausgestattet sind: Trumpf, Gesipa und Montipower. (Foto: Metabo)

Weniger schleppen mit CAS: Ein Akku genügt für alle Maschinen. (Foto: Metabo)
„Kooperation ist das Gebot der Stunde, wenn wir am hart umkämpften Akku-Markt bestehen wollen“, sagte Horst W. Garbrecht, CEO von Metabo. (Foto: Metabo)

200 Maschinen von 20 Marken können jetzt mit einem Akku betrieben werden – weitere drei Hersteller folgen der Akku-Allianz im Frühjahr 2021. „Und dabei wird es nicht bleiben“, sagt Horst W. Garbrecht, CEO von CAS-Initiator Metabo. „Wir sind mit CAS weiter massiv auf Wachstumskurs. Unser Ziel ist klar: Wir wollen für möglichst viele Gewerke spezialisierte Elektrowerkzeuge anbieten und damit das beste Akku-System am Markt mit den besten Spezialisten für alle Anwendungsbereiche sein.“

Bei CAS sind alle derzeit 200 Maschinen mit demselben Akkupack und Ladegerät kompatibel. Das sei nicht nur wirtschaftlich, sondern auch nachhaltig, so die Allianz, da in Summe weniger Akkus und Ladegeräte benötigt und diese optimal genutzt werden. Profis aus jedem Gewerk finden passende Maschinen bei den teilnehmenden Herstellern. Die Basis von CAS ist die Akku-Technologie von Metabo. Die neueste Generation der Metabo LiHD-Akkupacks liefert in der 18-Volt-Klasse bis zu 3.200 Watt Leistung und Kapazitäten von 10,0, 8,0, 5,5 und 4,0 Amperestunden (Ah). „Mit LiHD haben wir selbst für die energieintensivsten Anwendungen genügend Leistung. Deshalb können wir heute jedes handgeführte Elektrowerkzeug mit Akku betreiben – und zwar so, dass es den Anforderungen professioneller Anwender an Leistung und Ausdauer genügt“, sagt Garbrecht. Für das Cordless Alliance System ist Metabo im letzten Jahr mit dem Innovationspreis „Eisen“-Awards ausgezeichnet worden.

Einfacher verkaufen: Plattform für CAS-Geräte für den Handel

Außerdem hat Metabo kürzlich eine zentrale Plattform vorgestellt, über die Händler CAS-Maschinen beziehen können. Über eine zentrale Plattform können Händler die Produkte aller gelisteten CAS-Partner bestellen. „Natürlich ist uns auch klar, dass kein Händler alle 20 CAS-Marken in seinem Standard-Programm führen kann. Darum haben wir CAS Connect entwickelt, ein neues Vertriebskonzept, mit dem wir unseren Handels-partnern den Kauf von CAS-Maschinen erleichtern wollen. Ganz nach dem Motto ‚easy to use – easy to get – easy to sell‘. Jeder Händler, der mindestens einen CAS-Partner im Programm hat, bekommt so Zugriff auf das gesamte CAS-Pro-gramm. Damit stärken wir nicht nur den Handel, sondern erhalten auch die Vielfalt in den Fachgeschäften“, erklärt Gabrecht. Die Plattform „CAS Connect“ soll ab Frühjahr verfügbar sein.

www.cordless-alliance-system.de

07.01.2021

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.