zurück

Cersaie 2018: Neue Hallen, neue Events

Das Bologneser Messegelände wird modernisiert. Schon für die Cersaie 2018 stehen neue Hallen zur Verfügung. Das Rahmenprogramm „Bologna Design Week“ mit Events im Stadtzentrum wird weiter entwickelt.

Cersaie PK Mailand
Emilio Mussini – mittig mit Mikrofon – erläuterte die positiven Ausgangsbedingungen der kommenden Cersaie 2018. (Foto: Confindustria Ceramica)

Dies gab Emilio Mussini, der Vorsitzende des Werbeausschusses des italienischen Herstellerverbands Confindustria Ceramica, auf einer Pressekonferenz in Mailand bekannt. Derzeit werde das Messegelände für rund 100 Millionen Euro modernisiert und ausgebaut. Bis 2024 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Dann werden auf dem Gelände zwei Hallen mehr zur Verfügung stehen. Zwischen den einzelnen Bauabschnitten liegen jeweils zwei Jahre. Derzeit laufen die Arbeiten an den Hallen 29 und 30, die komplett abgerissen sind und anlässlich der Cersaie 2018 neu in Betrieb gehen. Auf diesen Flächen werden, wie auch schon vorher, Aussteller aus dem Bereich Badezimmerausstattungen zu sehen sein.

Zur Cersaie 2020 wird die neue Halle 37 fertiggestellt sein. Der Bau entsteht auf dem derzeitigen Außengelände 48 und wird sich von dort bis zur Halle 36 erstrecken. An die Halle 37 wird auch ein neuer Logistik-Bereich angeschlossen. Im folgenden Bauabschnitt, also 2022, werden die Eingänge „Piazza Costituzione“ und „Ingresso Nord“ überarbeitet. Hinzu kommt die neue Halle 38 – schräg gegenüber dem Kongresszentrum gelegen – die dann in Betrieb gehen wird. Die bestehende Halle 35 wird schließlich bis zum Jahr 2024 überarbeitet.

Weiches, diffuses Tageslicht

Gianni di Gregorio, der federführende Architekt bei der Neugestaltung des Messegeländes, erklärte, dass die Planer mittels eines wiederholbaren, modularen Wegesystems die bestehenden Ausstellungsflächen mit den neuen Hallen verbinden wollten. Das Besondere an den neuen Hallen seien ihre lichtdurchlässigen Oberflächen, die für ein weiches, diffuses Tageslicht im Inneren sorgen sollen. Zudem kämen sie ohne Säulen im Innenbereich aus, was die Flächenausnutzung optimiert.

Neben den baulichen Veränderungen konnte Emilio Mussini auch schon einige positive Trends für die Cersaie 2018 vermelden: Bereits sechs Monate vor der Cersaie sei der Keramiksalon ausgebucht. Mussini wertete dies als Indiz für die zentrale Funktion der Veranstaltung im globalen Keramikgeschehen. Auch in diesem Jahr wird die Fliesenmesse durch das kulturelle Rahmenprogramm „Bologna Design Week“ begleitet. Das Programm umfasst Ausstellungen, Workshops, Projektionen und Führungen im historischen Zentrum der Stadt. Höhepunkt ist „Design Night“ am 26. September mit Events bis Mitternacht.

www.cersaie.it

www.confindustriaceramica.it

11.04.2018

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    Hinweise zum Datenschutz:
    Beachten Sie bitte auch unsere allgemeinen Hinweise zum Datenschutz.