zurück

Blankes „Teba-Mat“: Flächige Drainage für Balkone und Terrassen

Um Schäden an hochwertigen Belägen nachhaltig zu vermeiden und die Langlebigkeit von Balkonen und Terrassen zu erhöhen, hat der Iserlohner Fliesenzubehörspezialist Blanke eine neue Drainage- und Entkopplungsbahn entwickelt: „Blanke Teba-Mat“. Die robuste Bahn setzt auf flächige Drainage. (Foto: Blanke)

Blanke Teba-Mat 1
Das oberseitige Doppelgewebe der „Blanke Teba-Mat“ aus Glasfaser dient als Verankerung und Filterschicht. (Fotos: Blanke)

Bei Terrassen und Balkonen dringt immer Feuchtigkeit durch den Belag in den Aufbau ein. Genau hier setzt die mehrschichtige Drainage-Noppenbahn „Teba-Mat“ mit aufkaschiertem Glasfaser-Doppelgewebe an. Sie entkoppelt den Oberbelag vom tragenden Untergrund und sorgt für die Ableitung anfallender Feuchtigkeit unterhalb von keramischen Belägen. Hierzu wird die 8,5 Millimeter starke Bahn oberhalb der Abdichtungsschicht mit für den Außenbereich geeigneten Klebern verlegt. Zur Verklebung ist die Rückseite der Noppenbahn mit einem diffusionsoffenen Trenn- und Schutzvlies ausgestattet.

Blanke Teba-Mat 2
Bei der „Teba-Mat“ setzt Blanke auf flächige Drainage.

Das oberseitige Doppelgewebe aus Glasfaser dient als Verankerung und Filterschicht. Zudem ist die neue Drainagebahn so aufgebaut, dass sich in Längsrichtung die Gewebematte überlappen kann. Ist der Kleber zur Fixierung der Bahn ausgehärtet, können Fliesen oder Natursteine im Dünnbettverfahren verlegt werden. Ergänzt werden kann „Teba-Mat“ durch das Aluminiumprofil „Blanke AF“. Es sorgt für die Ableitung der eingedrungenen Feuchtigkeit aus dem Aufbau.

www.blanke-systems.de

Blanke Teba-Mat 3
Aufbau eines Balkons mit Blanke-Produkten: hier im Einsatz die Abdichtungsbahn „Diba“, die Drainage-Noppenbahn „Teba-Mat“ und das Aluminiumprofil „AF“.

28.05.2018

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.