zurück

Bidasar Brown

Alles andere als ein Marmor. Auch wenn viele glauben, dass man Serpentinite immer an der grünen Farbe erkennt, sie irren. Der dekorative Bidasar Brown aus Indien ist ein Serpentinit – und da gilt es einiges zu beachten.

Die Seite zum Sammeln, Naturstein
Gut kombiniert: Bidasar Brown mit unifarbenem Schiefer (Foto: Jonastone GmbH & Co.KG/Mannheim)

Wer das Internet nach diesem Stein durchforstet, der wird immer wieder auf die Bezeichnung Bidasar Brown Marble stoßen. Marble ist die englische Bezeichnung für Marmor, doch in ddiesem Fall handelt es sich nicht um einen Marmor, sondern um einen Serpentinit, genauer gesagt um eine Serpentinitbrekzie. Brekzien sind Vertreter von Gesteinsfamilien, die aus kantigen Bruchstücken unterschiedlicher Größen bestehen. Die Verbindung dieser einzelnen Bruchstücke ist bei verschiedenen Brekzien recht brüchig. Bidasar Brown zeigt jedoch ein relativ dichtes, kompaktes Gefüge. Die sekundären Kluftfüllungen sind meist – zumindest bei den Gesteinspartien, die zur Herstellung von Werksteinen in den Handel gelangen – gut ausgeheilt.

Den vollständigen Artikel können Abonnenten über die untenstehende Download-Funktion herunterladen.  

29.12.2017

Bidasar Brown

Alles andere als ein Marmor. Auch wenn viele glauben, dass man Serpentinite immer an der grünen Farbe erkennt, sie irren. Der dekorative Bidasar Brown aus Indien ist ein Serpentinit – und da gilt es einiges zu beachten.

Jetzt downloaden!