zurück

BEB: Internationales Sachverständigentreffen abgesagt

Das Internationale Sachverständigentreffen des Bundesverbands Estrich und Belag (BEB) findet dieses Jahr nicht statt. Die Veranstaltung war für November in Schweinfurt geplant. Grund für die Absage sind die Maßnahmen im Zuge der Corona-Krise. (Foto: Henning Granitza)

Symbolfoto Händeschütteln (Foto: Henning Granitza)
Engerer perönlicher Kontakt wäre beim Sachverständigentreffen nicht möglich – für die Veranstalter ein No-Go bei einem Netzwerkevent. (Foto: Henning Granitza)

Der Vorstand des Bundesverbands Estrich und Belag (BEB) hat gemeinsam mit dem Institut für Baustoffprüfung und Fußbodenforschung (IBF) entschieden, die Veranstaltung abzusagen. „Auf Grund der in der Corona-Pandemie vorgeschriebenen Abstandsregelungen wird der persönliche Austausch erheblich eingeschränkt sein“, so der BEB-Vorstand. Dabei seien der fachliche Austausch über die Vorträge sowie die Gespräche mit den Ausstellern wesentliche Elemente des internationalen Sachverständigentreffens. Gleichzeitig begegne man damit auch einem erheblichen Gesundheits- und Kostenrisiko aller Beteiligten.

Das nächste internationale Sachverständigentreffen wird am 5. und 6. November 2021 in Schweinfurt stattfinden.

https://beb-online.de

15.06.2020