zurück

Bauwirtschaft erwartet 5,5 Prozent mehr Umsatz

145 Milliarden Euro soll das Bauhauptgewerbe 2020 umsetzen – das prognostizieren der Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB) und der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB). (Foto: Claudius Pflug)

ZDB-Präsident Reinhard Quast (links) und Peter Hübner, Präsident des HDB (Foto: Claudius Pflug)
ZDB-Präsident Reinhard Quast (links) und Peter Hübner, Präsident des HDB, bei einer Pressekonferenz der Verbände am 18.12.2019 in Berlin. (Foto: Claudius Pflug)

Rechnet man die Dynamik der Preisentwicklung mit ein, erwarten die Verbände ein Umsatzwachstum von real einem Prozent. Auch die Beschäftigtenzahl soll um 1,5 Prozent leicht steigen, im Jahresdurchschnitt erwartet der ZDB 870.000 Beschäftigte im Bauhauptgewerbe. Per 31.12.2018 waren 14.061 neue Ausbildungsverträge geschlossen worden, was einem Plus von 8,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Für 2019 rechnen die Verbände mit einem realen Umsatzwachstum um drei Prozent.

Gute Grundlagen für Wachstum

Die Bedingungen für den Wohnungsbau seien gut, so ZDB-Präsident Reinhard Quast: Man habe eine hohe Erwerbstätigkeit, reale Einkommenszuwächse, anhaltend günstige Finanzierungsbedingungen und einen immer noch hohen Zuzug in Ballungsgebiete. Für die Planungssicherheit der Unternehmen müssten politisch langfristige Impulse gesetzt werden wie die Erhöhung der Afa von zwei auf drei Prozent und Investitionen in den sozialen Wohnungsbau. „Mietendeckel und Mietpreisbremsen sind vor allem auch Investitionsbremsen. Denn Investoren gehen dorthin, wo die Rahmenbedingungen gut sind“, so Quast. In diesem Jahr sollen nach Schätzungen von HDB-Präsident Peter Hübner 310.000 Wohnungen fertiggestellt werden.

Rückläufige Entwicklungen erwarten Bauindustrie und Baugewerbe bei Fabrik- und Werkstatt- gebäuden, aufsteigende Tendenzen zeigen sich bei Lager- und Handelsgebäuden sowie Büro- und Verwaltungsbauten und im Wirtschaftstiefbau.

www.zdb.de

www.bauindustrie.de

08.01.2020

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.