zurück

Dachgauben als Badretter

Wenn der Platz in der Stadt eng wird, dann werden die noch ungenutzten Dächer weiter ausgebaut und bewohnbar gemacht. Das moderne Bad mit der heute geforderten großzügigen Duschzone wird dann schon mal zum Problemkind, was die Kopfhöhe angeht. Schön, wenn es eine Dachgaube gibt, die man in die Planung mit einbeziehen kann. (Skizze: Andrea Stark)

Dachgauben als Badretter
Blick zum Fenster, unter dem die Badewanne positioniert wurde (Skizze: Andrea Stark)

In einem Stadthaus wird nach 30 Jahren das Dachgeschoss renoviert. Neben erforderlichen Sanierungsarbeiten wird auch das Bad unter die Lupe genommen. Unter dem Dachfenster thront eine Badewanne und an der rechten Wand daneben ein ebenso wuchtiger Waschtisch. Das WC ist ausgegliedert. Nun soll im Zuge der Umbauarbeiten ein zweites WC in die Wohnung integriert werden und eine Duschmöglichkeit, die den heutigen Anforderungen entspricht. Die Badewanne kann entfernt werden, falls nötig.

Den vollständigen Artikel können Abonnenten über die untenstehende Download-Funktion herunterladen.

03.07.2020

Dachgauben als Badretter

Wenn der Platz in der Stadt eng wird, dann werden die noch ungenutzten Dächer weiter ausgebaut und bewohnbar gemacht. Das moderne Bad mit der heute geforderten großzügigen Duschzone wird dann schon mal zum Problemkind, was die Kopfhöhe angeht. Schön, wenn es eine Dachgaube gibt, die man in die Planung mit einbeziehen kann.

Jetzt downloaden!
Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.