zurück

Silikat sticht Stachelwalze

Die Beimischung von Silikaten als Bindemittel führt zu besonders verarbeitungsfreundlichen Ausgleichsmassen. Dank der neuen Bindemitteltechnologie kann auf den Einsatz einer Stachelwalze verzichtet werden, die Masse entlüftet sich selbst. (Foto: Rudi Schubert/Strasser)

Silikat sticht Stachelwalze
Die „Safetec“-Ausgleichsmassen von Strasser sind hochfließfähig. (Foto: Rudi Schubert/Strasser)

Bodenausgleich zählt zu den notwendigen, aber auch zeitaufwendigen und eher lästigen Arbeiten in der Vorbehandlung.

Bei Sanierungsprojekten im Altbau ist der Einsatz von Ausgleichs- und Nivelliermassen unerlässlich, und auch im Neubau kommt es vor, dass der Untergrund vor der Belegung mit Fliesen oder Naturwerksteinen ausgeglichen werden muss, zum Beispiel dann, wenn das Vorgewerk nicht sauber oder sorgfältig genug gearbeitet hat oder das Fliesenformat es verlangt.

Den vollständigen Artikel können Abonnenten über die untenstehende Download-Funktion herunterladen.  

02.10.2020

Silikat sticht Stachelwalze

Die Beimischung von Silikaten als Bindemittel führt zu besonders verarbeitungsfreundlichen Ausgleichsmassen. Dank der neuen Bindemitteltechnologie kann auf den Einsatz einer Stachelwalze verzichtet werden, die Masse entlüftet sich selbst.

Jetzt downloaden!
Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.