zurück

21-Jährige geht Karriereweg im Fliesenlegerhandwerk

Mit 25 könnte sie bereits Studium, Ausbildung und Meister in der Tasche haben: Franziska Kossendey aus Zimmern ob Rottweil möchte den Familienbetrieb übernehmen, den ihr Urgroßvater 1953 gründete. Dafür möchte sie beides haben: Studium und Ausbildung. (Foto: Handwerkskammer Konstanz)

Franziska Kossendey (Foto: HWK Konstanz)
Die 21-jährige Franziska Kossendey will im Fliesenlegerhandwerk Karriere machen und nutzt jede Gelegenheit, während ihres Studiums schon praktisch zu arbeiten. (Foto: Handwerkskammer Konstanz)

Franziska Kossendey (21) studiert im fünften Semester BWL-Handwerk an der DHBW Stuttgart. Für sie gab es in Bezug auf ihre Ausbildung kein Entweder-oder – es ging nur ums richtige Timing. „Es war klar, dass ich beides machen wollte – Studium und Ausbildung. Es ging nur um die Reihenfolge“, sagt sie.

Die Vorstellung, das Fliesenlegerunternehmen in der vierten Generation weiterzuführen, ist für sie ein Privileg: „Gerade wenn man sieht, wie lange es den Betrieb schon gibt, kann man stolz darauf sein.“

Nächster Schritt: Ausbildung

Dafür möchte Franziska Kossendey bestens gerüstet sein. In ihrem dualen Studium lernt sie das betriebswirtschaftliche Know-how. Im September 2020 will sie dann die Fliesenlegerausbildung beginnen. „Die Lehre ist sehr wichtig für den Betrieb. Man kann ja nicht darauf hinarbeiten, Karriere in einem Fliesenlegerbetrieb zu machen, ohne davon Ahnung zu haben.“

Sie will ihre Karriere auf jeden Fall mit dem wichtigsten Titel im Handwerk abschließen. „Mit dem Gesellenbrief und dem Meister hat man ein sehr gutes Fundament, dass man etwas erreichen kann. Ein Karriereweg im Handwerk ist auf jeden Fall möglich“, so Kossendey.

Ihrer Zukunft als Fliesenlegerin fiebert sie, die so oft wie möglich zum Lernen auf die Baustelle mitgeht, schon jetzt entgegen: „Ein abwechslungsreiches Verhältnis von praktischer Tätigkeit und Büromanagement gefällt mir sehr gut. Ich freue mich total auf die Zeit der praktischen Ausbildung.“

Mehr über Franziska Kossendey gibt es in einem YouTube-Video.

www.hwk-konstanz.de

11.08.2019

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.