zurück

16. Troisdorfer-Sachverständigengespräche

Das Institut für Baustoffprüfung und Fußbodenforschung Troisdorf (IBF) führt in regelmäßigen Abständen Sachverständigentreffen in Form einer lockeren Gesprächsrunde durch. Die 16. Runde dieser Art findet am 9. November in Troisdorf statt. (Foto: IBF)

IBF Troisdorf 16. Sachverständigengespräche
Das Zuhause des Instituts für Baustoffprüfung und Fußbodenforschung in Troisdorf. (Foto: IBF)

Die Troisdorfer-Sachverständigengespräche wenden sich vor allem an öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige der Gewerke Estrich, Bodenbelag, Fliesen, Parkett und Industrieböden. Ziel der Veranstaltungen ist, die Sachverständigen zusammenzuführen und dazu beizutragen, dass gemeinsame Aussagen zu nicht eindeutig geregelten Sachverhalten getroffen werden. Die Themen sollen dabei nur kurz präsentiert, dafür aber in der Sachverständigenrunde ausführlich diskutiert werden. Daneben soll auch Raum für aktuelle Schadensfälle, die jeder Sachverständige ansprechen kann, bleiben, die in der Runde diskutiert werden können. Hierdurch soll der Erfahrungsaustausch unter den Sachverständigen gefördert werden.

Grundsätzlich kann jeder Teilnehmer Beiträge liefern oder im Vorfeld Themenwünsche äußern. Ein paar Themen hat das IBF aber schon auf dem Flyer zum Treffen veröffentlicht, unter anderen: Wartungsfugen in Bodenbelägen, Prüfmöglichkeiten für die Rutschsicherheit von Fußböden oder welche Toleranzen von Estrichen bei großformatigen Fliesen- und Plattenbelägen erforderlich sind.

Die Teilnehmerzahl ist auf circa 40 begrenzt. Über die Teilnahme an der Veranstaltung wird eine Bescheinigung als Fortbildungsnachweis ausgestellt. Sie können sich per Fax unter 02241/39739-89 oder Email anmelden. Weitere Informationen zu den Sachverständigengesprächen finden Sie auf diesem Flyer.

www.ibf-troisdorf.de

16.09.2018

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.