zurück

Lizenznehmer-Konferenz bei Sakret

Anfang Mai lud die Sakret-Europazentrale ihre europäischen Lizenznehmer zur jährlichen Versammlung in Berlin ein. Der gute Geschäftsverlauf im abgelaufenen Geschäftsjahr, optimistische Aussichten für 2017 sowie die Themen Digitalisierung und Innovationsnetzwerk dominierten die Konferenz.

Sakret Lizenznehmerkonferenz
Die europäischen und der israelische Lizenznehmer der Sakret-Gruppe haben sich in Berlin getroffen. (Foto: Sakret)

Neben guten Geschäftszahlen habe man auch zahlreiche Produktinnovationen in den Bereichen Putze, GaLaBau, technische Mörtel, Fassade und Betoninstandsetzung erfolgreich am Markt platzieren können, so die Sakret-Gruppe in einer Pressemitteilung. Darüber hinaus werde die Marke „außerordentlich positiv“ wahrgenommen. Die Verleihung des Lieferantenpreises der Globus Baumärkte in der Kategorie „Technologie und Prozesse“ im Geschäftsfeld Baumarkt in Deutschland und die Auszeichnung des israelischen Lizenznehmers für seine Nachhaltigkeitsstrategie zeigten beispielhaft die Ausrichtung der gesamten Gruppe.

Schon in den vergangenen Jahren hat die Sakret auf Digitalisierung gesetzt und mit Web-Angeboten und den dazugehörigen Backends in mehreren Segmenten die Weichen in Richtung einer kundenzentrierten Digitalstrategie gestellt. Für 2017 stehe unter anderem ein umfassendes euro-paweites Produktinformationsmanagement und ein Ausbau des digitalen Customer Relationship Managements auf der Agenda.

„Neben dem Ausbau unserer digitalen Präsenz werden wir durch strategische Kooperationen das Leistungsvermögen der Gruppe weiter ausbauen“, sagte Peter Aping, Geschäftsführer der Sakret Trockenbaustoffe Europa. Derzeit betreiben die europäischen Lizenznehmer der Gruppe mehr als 25 Werke in Europa, Israel und auf Zypern.

www.sakret.de

19.06.2017

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    Hinweise zum Datenschutz:
    Beachten Sie bitte auch unsere allgemeinen Hinweise zum Datenschutz.