zurück
Keramundo-Meisterschaft

Handskizzen als Werkzeug

Zum Hintergrund: Unter dem Titel „Phantastische Ideen für die Wandgestaltung“ hat Keramundo ausgewählte Kunden zur Teilnahme an der Keramundo-Meisterschaft eingeladen. In einer bundesweiten Aktion tourte ein Workshop durch zehn Niederlassungen, in denen Fliesenlegermeister, Berater und Verkäufer sich mit Handskizzen für Wandbeläge beschäftigten. Die Teilnehmer fassten ihre neuen Erkenntnisse so zusammen:

  • „Wenn ich im Gespräch die Kundenwünsche in einer Handskizze festhalten kann, sieht das echt professionell aus.“
  • „Damit kann ich Kunden direkt begeistern und auf meine Seite ziehen.“
  • „Mit der Zeichnung kann ich sehr schnell das Eisen schmieden, so lange es noch heiß ist. Dann fragt keiner mehr nach dem Preis und der Auftrag wird einfach durchgewunken.“
  • „Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte. Damit habe ich die Kunden sofort einbezogen.“

Eines ist dabei wichtig: Handskizzen liefern Ideen, keine Maße. Keine Linie muss wirklich gerade sein, nichts ist perfekt ausgemalt. Das macht Charme und Wert der Umsetzung während des Kundengespräches aus.

Ziel aller Workshops der Keramundo-Meisterschaft: Wandflächen schaffen, die es so bisher noch nicht gegeben hat. Den Kunden emotional auf seine Seite ziehen. Schließlich bietet der Markt im Wandbereich noch eine Menge Potenzial, das Handel und Verleger gemeinsam heben können. Dazu Peter Erfeling, Geschäftsleiter Geschäftsfeld Fliesen SGBDD: „Mit Fliesen in Wandbereichen lassen sich Zusatzgeschäfte generieren, von denen unsere Kunden und wir profitieren können.“


So liefen die Workshops ab ...

An zehn verschiedenen Keramundo-Standorten leitete Referentin Ulla Oed die Workshops. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen die Tipps und Tricks begeistert an, entwarfen, skizzierten und colorierten schließlich ihre Ideen für eine Wandgestaltung mit Fliesen:















03.04.2017