zurück

Gemeinsam für die Fliese

Interview mit dem Vorsitzenden des Fachverbandes Fliesen und Naturstein (FFN) im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, Karl-Hans Körner, und dem Vorsitzenden des Bundesverbands Keramische Fliesen e. V. (BKF), Michael Wester, über die erfolgreiche Kooperation zur Imageverbesserung von Fliesen und dem Berufsbild des Fachverlegers.

Bundesverband Keramische Fliesen, FFN
Links: Macht sich stark für Qualität im Fliesenlegerhandwerk: Karl-Hans Körner, FFN-Vorsitzender (Foto: Zensen/ZDB). Rechts: Setzt auf den intensiven Austausch der Branchenpartner: Michael Wester, BKF-Vorsitzender (Foto: Bundesverband Keramische Fliesen e.V. (BKF))

F&P: Die Baukonjunktur bleibt auch 2017 stabil, für den Wohnungsbau wird sogar ein Wachstum prognostiziert. Profitiert die Fliese von dieser Entwicklung?

Michael Wester: Derzeit ist keine Abschwächung des boomenden Wohnungsbaus abzusehen. Im vergangenen Jahr, also 2016, stieg der Fliesenverbrauch insgesamt um drei Prozent. Für das laufende Jahr bestehen gute Perspektiven, weiterhin ein stabiles Wachstum zu erzielen.

F&P: Herr Körner, die Innungsbetriebe müssten vom Bauboom ebenfalls profitieren. Sind Ihre Mitgliedsbetriebe mit der derzeitigen Auftragslage zufrieden?

Karl-Hans Körner: Das deutsche Baugewerbe rechnet für 2017 mit einem Umsatzwachstum von rund fünf Prozent. Auch unsere Innungsbetriebe profitieren davon. Die Grundstimmung ist bei sehr guter Auftragslage gut. Viele Betriebe sind für die nächsten Monate mehr als gut ausgelastet.

Den vollständigen Artikel können Abonnenten über die untenstehende Download-Funktion herunterladen.

06.09.2017

Gemeinsam für die Fliese

Interview mit dem Vorsitzenden des Fachverbandes Fliesen und Naturstein (FFN) im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, Karl-Hans Körner, und dem Vorsitzenden des Bundesverbands Keramische Fliesen e. V. (BKF), Michael Wester, über die erfolgreiche Kooperation zur Imageverbesserung von Fliesen und dem Berufsbild des Fachverlegers.

Jetzt downloaden!
Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    Hinweise zum Datenschutz:
    Beachten Sie bitte auch unsere allgemeinen Hinweise zum Datenschutz.