zurück

„Expertentreffen Fliese“ bei Kiesel Bauchemie

Die Kiesel Bauchemie setzt auf Kundenbindung und kurze Kommunikationswege zwischen den Praktikern auf der Baustelle und den Fachberatern. Davon durften sich 18 ausgewählte Kunden des Bauchemiespezialisten im Mai auf dem zweiten „Expertentreffen Fliese“ in der Esslinger „DenkFabrik“ überzeugen.

Kiesel Expertentreffen
Kompetenz in Sachen Technik: Dr. Matthias Hirsch und Ulrich Lauser referieren über moderne Fugensysteme. (Fotos: Kiesel Bauchemie)

Die Anforderungen an die Verarbeiter steigen stetig. Das gleiche gilt für die Verlegewerkstoffe. Deshalb tauscht sich Kiesel regelmäßig mit Praktikern aus, die die Herausforderungen und Probleme auf der Baustelle kennen. Diesem Zweck dient auch das „Kiesel Expertentreffen“, zu dem der Bauchemiespezialist regelmäßig Führungskräfte von Kundenunternehmen nach Esslingen einlädt. Dieses Mal diskutierten 18 Inhaber, Geschäftsführer und Bauleiter von Fliesenfachbetrieben in der „DenkFabrik“ mit dem Kiesel Kompetenz-Team aus den Bereichen Anwendungstechnik, Verkauf sowie Forschung und Entwicklung.

„Es ist unser Anspruch, technisch immer auf dem neuesten Stand zu sein und unseren Kunden jederzeit passende Systemlösungen für die Baustelle zu bieten. Dafür ist es wichtig, mit den Anwendern im Gespräch zu sein und ein offenes Ohr für ihre Wünsche und Anliegen zu haben“, so Uwe Sauter, Branchenverantwortlicher für den Bereich Fliese bei Kiesel, über das Ziel des „Expertentreffens“. Deshalb geht es bei der Veranstaltung nicht nur um die Präsentation aktueller Neuerungen im Kiesel Produktprogramm, sondern auch um Möglichkeiten, die Verarbeitung effizient zu gestalten.

Kiesel Expertentreffen 2
Volles Haus in der „DenkFabrik“ beim „Kiesel Expertentreffen“

Dieser umfassende Anspruch des „Expertentreffen Fliese“ wird auch durch den Fokus auf modifizierte technische Regelwerke deutlich, denen die Profis auf der Baustelle gerecht werden müssen. So referierte Roland Tschigg, Leiter des Bereichs Fliese in der Kiesel Anwendungstechnik, über die aktualisierten Abdichtungsnormen. Ulrich Lauser, Leiter des Technischen Marketings im Hause Kiesel, hielt gemeinsam mit Dr. Matthias Hirsch, technischer Geschäftsführer des Esslinger Bauchemiespezialisten und Chef der Entwicklungsabteilung, einen Vortrag zum Thema „Mineralisches Fugensystem für erhöhte Anforderungen“. Besonders spannend fanden die Teilnehmer die Präsentation von Alfred Puchegger, Geschäftsführer der Firma FP Floorprotector. Er beschäftigte sich mit den Möglichkeiten der digitalen Luftfeuchte-Messung.

www.kiesel.com

18.06.2017

Newsletter
  • Kostenlos abonnieren: Was Profis wissen müssen

    Hinweise zum Datenschutz:
    Beachten Sie bitte auch unsere allgemeinen Hinweise zum Datenschutz.